Purexa Facility Services

Kontrolltipps für den Hauswart


Januar


Fassaden- und Mauerwerkskotrollen, diverse Fassadentypen

Es dürfen keine Risse vorhanden sein. Die verschiedenen Fugen müssen dicht sein; bei Betonflächen dürfen keine Rostspuren sichtbar sein; bei vorgehängten Konstruktionen auf funktionstüchtige Aufhängungen und Hinter Lüftungen achten.


Grundmauern

Es dürfen nur minimale Risse vorhanden sein. Aufsteigende Feuchtigkeit bekämpfen. Blechanschlüsse im Bodenbereich und deren Kitt Fugen müssen dicht sein.


Weiterführende Links

MTS Mauertrocknungssystem: www.mtsys.ch
Schweizerisch Zentrale Fenster und Fassaden (SZFF):
www.szff.ch
Schweizerischer Maler- und Gipser Unternehmer-Verband (SMGV).
www.smgv.ch Fachzeitschrift „Fassade“: www.fassade.ch

 

Februar


Kontrollen der sanitären Einrichtungen


Lavabos, Wannen, Duschtassen, WC’s, Urinale

Kontrolle auf Risse, Dichtheit der Fugen, allgemeine Abnutzung und Funktion; Ebenfalls Dichtheit der Abläufe gut kontrollieren.


Wasserarmaturen, mit Auslaufventilen, Brausen

Kontrolle auf Dichtheit, Gängigkeit, Verschmutzung und Verkalkung.


Spülkästen

Infrarotsensor kontrollieren bei Urinalen, Kontrollen auf Dichtheit und Verkalkung, Verschmutzung. Falls Rost im Wasser, dann Wasserleitungsnetz kontrollieren lassen.


Warmwasseraufbereitung und Leitungsnetz

Wann wurde der Boiler zum letzten Mal zwecks Verkalkung und Ersatz der Schutz Anode geöffnet? Mindestens alle 5 Jahre durchführen!


Legionellen Gefahr

Die Warmwassertemperatur sollte im ganzen Leitungsnetz durchgängig 55°C betragen oder wöchentlich einmal erreichen. Gefahren lauern z.B. bei nur sporadisch gebrauchten Duschen und bei allen Zapfstellen, welche das Wasser vernebeln, sowie z.B. bei schlecht unterhaltenen Kühltürmen von Kälteanlagen.


Weiterführende Links

Bundesamt für Gesundheit, Thema Legionellen: www.bag.admin.ch/themen/medizin

Labor zur Bestimmung von Legionellen: www.laborzollinger.ch
Schweizerischer Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband Suissetec:
www.suissetec.ch

 

März


Sommerzeit Umstellung:

technische Uhren um 1 Stunde vorstellen! Man verliert eine Stunde.


Flachdach Zustand Kontrolle


Kiesschicht:
Zustand und Höhe (sollte 5 cm betragen), Pfahlwurzelpflanzen fernhalten. Die Schicht sollte sauber sein, damit der Wasserfluss zu den Abläufen gewährleistet ist.


Begrünte Schicht
Information zu Wartung und Pflege siehe folgender Link: www.fbb.de/dachbegruenung /pflege-und-wartung.


Dachhaut

Kontrolle auf Blasenbildung, Spannung, Ablösung, Risse.


Regenwasserabläufe

Reinigen, Dichtheitskontrolle.


Dachaufbauten, Dunstrohre und Kamine

Sind Blecharbeiten und Kitt Fugen dicht? Gibt es Risse am Mauerwerk der Aufbauten?


Blitzschutz

Befestigungen kontrollieren.


Innenkontrolle nicht vergessen
Bei Wasserflecken, Schimmelbildung, Verfärbungen und dergleichen muss der Sache sofort nachgegangen werden.


Weiterführende Links
Zeitumstellung und Jahreszeiten-Wechsel: www.linker.ch/eigenlink/sommerzeit_winterzeit
Kompaktdachtechnik:
www.fomglas.ch
Dach Service
www.tecton.ch
Sarnafil (Sika), Übersicht Flachdachsysteme.http:/che.sarnafil.sika.com/de/solutions

 

Quelle:  aus: Schweizerischer Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband Suissetec

 

facebook linkedin xing
Copyright © 2021 by Purexa GmbH | info@purexa.ch